Dienstag, 19. Juli 2011

Acryl-Chairs: Cappellini's "Rainbow Chairs" von Patrik Norguet

...derzeit (wieder) in Mode: Acryl-Chairs - wie z.B. der "Rainbow Chair" (Designer: Patrik Norguet, 2000) von Cappellini!

Drei Jahre lang geisterte die Idee im Kopf des Jungdesigners Patrick Norguet herum – bis er die damals 30000 Francs für die Herstellung des Prototyps zusammenhatte.  Als er den Stuhl dann im Januar 2000 in Paris präsentierte, zeigte Cappellini sofort Interesse. Sehr zur Freude Norguets, der seinen Lebensunterhalt bislang als Dekorateur unter anderem für Louis Vuitton verdiente, hat das MoMA New York den „Rainbow Chair“ bereits in seine Sammlung  aufgenommen.

Den stolzen Preis des „Rainbow Chairs“ (rund 7500,- Euro) begründet Cappellini mit dem aufwendigen Herstellungsverfahren: Plexiglasplatten unterschiedlicher Farbe und Stärke werden per Laser in Scheibchen geschnitten und im Ultraschallverfahren unsichtbar verklebt, so daß der Stuhl (42 Teile) wie aus einem Guß erscheint.