Montag, 3. November 2014

Buch Tipp: "Einfamilienhäuser - Das ultimative Planungsbuch"

Der Callwey Verlag ist bekannt für schöne und anspruchsvolle Architektur-Bücher. So macht auch das Buch "Einfamilienhäuser - Das ultimative Planungsbuch" von Wolfgang Bachmann und Arno Lederer auf den ersten Blick einen interessanten Eindruck....


Klappentext:

"Die Planung eines Einfamilienhauses ist eine komplexe und anspruchsvolle Aufgabe, für die es kein Patentrezept gibt. Für Architekt und Bauherr gilt es, gemeinsam eine individuelle Lösung für die Wünsche und Bedürfnisse der Bauherren zu finden. Dieses Buch dokumentiert 70 aktuelle Einfamilienhäuser, gegliedert nach acht unterschiedlichen baulichen Anforderungen wie z.B. Bauen auf kleinem Grundstück, am Hand oder in der Landschaft. Eindrucksvolle Aussen- und Innenaufnahmen, alle relevanten Grundrisse sowie Angaben zu Materialiät und Bauweise zeigen eine große Bandbreite von architektonisch hochwertigen Lösungen - vom modernen Betonhaus mit Flachdach bis hin zum energieautarken Lehmhaus in ländlicher Umgebung. Dieses Buch ist für Architekten und Bauherren eine wertvolle Inspirationsquelle sowie unverzichtbare Unterstützung auf dem Weg zum eigenen Traumhaus."


Fazit:

Normalerweise begeistern mich die Architektur-Bücher von Callwey - nur bei diesem habe ich mich eher geärgert...   

Es werden Einfamilienhäuser aus Europa vorgestellt, einige davon stehen sogar in Vorarlberg und sind von bekannten Vorarlberger Architekturbüros geplant und entwickelt worden. Zum Inhalt des Buches: neben dem eher architektur-philosophisch gehaltenen Vorwort der Autoren gliedert sich das Buch in acht Themenbereiche: * Schwierige Grundstücke * Bauen in der Landschaft * Hanggrundstücke * Kleine Häuser * Einseitige Orientierung * Besondere Formen * Umbauten * Abteilbare Grundrisse - was ja eigentlich nicht schlecht ist. Die rund 70 Hausbeispiele werden mit einem knappen Text, den wichtigsten Daten und Fakten sowie mit Grundrissen, Außen- und Innenaufnahmen vorgestellt.  Im Anhang gibts noch die Adressen und Homepages der Architektur- und Planungsbüros.

Was man bei einem "Planungsbuch" jedoch erwarten würde, fehlt komplett: Checklisten, Planungshilfen, Praxiswissen etc. Daher find ich es schon etwas gewagt, von einem "ultimativen Planungsbuch" zu sprechen - eine Planungshilfe ist das Buch auf jeden Fall keine, eher eine "ultimative" Frustfalle...  
Was ausserdem verärgert ist die Tatsache, dass sich - bis auf den Abschnitt "Kleine Häuser" - kaum ein Haus mit weniger als 250 m² Wohnfläche findet - und seien wir mal ehrlich - wer kann sich das heutzutage schon leisten, wenn man nicht gerade groß im Lotto gewonnen hat...?

Trotzdem, im Buch finden sich schöne Beispiele aktueller Einfamilienhaus-Architektur, interesssante Grundrisse - generell kann man sich schon inspirieren lassen. Das Buch selbst kommt mit einer gelungenen Aufmachung daher: das Cover hat ausgestanzte Lettern. Aber das Thema hat das Buch auf jeden Fall verfehlt und verdient seinen Titel nicht - der ist eher eine Irreführung des Käufers! Meiner Meinung nach ist das Buch daher mit knapp 70,--  überbezahlt und eine Fehlinvestition. Leider!

Meine Bewertung: ★★☆☆☆

"Einfamilienhäuser - Das ultimative Planungsbuch", Autoren Wolfgang Bachmann und Arno Lederer, Callwey Verlag, Erscheidnungsdatum März 2012, 272 Seiten, Format  30 x 23,4 x 2,6 cm, gebunden, ISBN 978-3766719607, Preis 69,95 Euro (D). 
Erhältlich bei amazon.de oder Callwey.de